Zweite deutsch–italienische Austauschbörse für berufsbildende Schulen

Das Goethe-Institut Italien und seine Partner suchen 17 deutsche und 17 italienische berufsbildende Schulen für ein ambitioniertes deutsch-italienisches Austauschprogramm. Das angestrebte Modell ist ein Schulaustausch mit integriertem Kurzpraktikum in einem Betrieb.

Dauer und Modalitäten legen die jeweiligen Partnerschulen fest. Die Schülergruppen werden während des Auslandsaufenthaltes von ihren Lehrern oder Ausbildern begleitet. Bei der Austauschbörse am 7. und 8. November 2017 treffen sich Schulleiter und Lehrer von berufsbildenden Schulen aus Italien und Deutschland am Goethe-Institut Rom und lernen bei einer Matching-Börse potentielle Partnerschulen, Finanzierungsmodelle und bewährte Austauschformate kennen. In einem zweiten Schritt entwickeln die Schulpartner später ihr Austauschprogramm und beantragen die Finanzierung z.B. über Erasmus Plus zum Termin im Februar 2018.

[Continua a leggere sul sito ciao-tschau.de].